1. Panorama
  2. Ausland

Polizei in Dubai gelingt Festnahme von meistgesuchtem Niederländer

Anführer eines Drogenrings : Polizei in Dubai gelingt Festnahme von meistgesuchtem Niederländer

Der 41-Jährige soll mit falscher Identität nach Dubai eingereist sein. Gegen den Verdächtigen liegt ein internationaler Haftbefehl wegen Mordes und Drogenschmuggels vor. Was seine Festnahme bedeutet.

Die Polizei in Dubai hat den mutmaßlichen Anführer eines Drogenrings festgenommen, der als der meistgesuchte Mann aus den Niederlanden galt. Der marokkanisch-stämmige Ridouan Taghi sei mit falscher Identität nach Dubai eingereist, teilte die Polizei am Montag mit. Gegen Taghi lag ein internationaler Haftbefehl wegen Mordes und Drogenschmuggels vor.

Der niederländische Polizeichef Erik Akerboom sagte, die Festnahme des 41-Jährigen sei von "großer Bedeutung für die Niederlande". Ihr sei eine enge Kooperation zwischen den Niederlanden und Dubai vorausgegangen.

Nach Angaben der Polizei in Dubai gestand Taghi "alle Taten". Niederländischen Medien zufolge wird dem Verdächtigen der Schmuggel von Kokain vorgeworfen.

Der Druck auf die niederländischen Strafverfolgungsbehörden war im September gestiegen, als der Anwalt eines Kronzeugen in einem Prozess gegen Taghi in Amsterdam erschossen aufgefunden worden war. Eine der größten niederländischen Polizeigewerkschaften erklärte damals, der Mord an dem Anwalt zeige, dass die Niederländer "in einem Narco-Staat" lebten.

Die Niederlande und Dubai haben kein Auslieferungsabkommen. Wie der niederländische Sender NOS berichtete, wollen sich jedoch beide Seiten um eine Abschiebung Taghis in die Niederlande bemühen.

(cka/AFP)