Papst Franziskus mag keine Handküsse - Vatikan nennt den Grund

Video sorgt für Aufsehen : Vatikan nennt Grund für die Scheu des Papstes vor Handküssen

Diese Szenen sorgten bei einigen Gläubigen für Irritationen. Bei einer Audienz des Papstes zog Franziskus immer wieder die Hand zurück, als Gläubige den Fischerring küssen wollten. Jetzt wurde der Grund bekannt.

Hygiene statt Traditionsbruch - der Vatikan hat das aufsehenerregende Sträuben von Papst Franziskus gegen Handküsse erklärt. Der Papst habe am Montag gegen Ende einer langen Begrüßungsparade Bedenken bekommen, dass er nach so vielen Küssen Gläubiger auf seinen Amtsring Keime verbreiten könne, sagte Vatikansprecher Alessandro Gisotti am Donnerstag.

Auf einem Video war zu sehen, wie der Papst im Wallfahrtsort Loreto immer wieder die Hand zurückzog, als Gläubige bei der Begrüßung den Ring küssen wollten. Traditionalisten bejammerten, dass Franziskus überkommene Gebräuche meide. Zu diesen gehört der Kuss auf den päpstlichen Siegelring als Verehrung vor dem Amt des Papstes.

Gisotti wies das zurück und betonte, der Papst freue sich immer sehr, kleine Gruppen zu begrüßen. Das habe man auch am Mittwoch sehen können, als er sich bei der Generalaudienz von vielen Menschen den Ring küssen ließ.

(maj/dpa)
Mehr von RP ONLINE