1. Panorama
  2. Ausland

Rache an der Familie?: Oma zerschneidet rund 1 Million Euro

Rache an der Familie? : Oma zerschneidet rund 1 Million Euro

War die Frau verwirrt oder war es ein Racheplan? Eine 85-jährige Seniorin aus Niederösterreich hat jedenfalls ein Barvermögen in Höhe von 950.000 Euro mit der Schere vernichtet. Zumindest dachte sie das.

Nur fünf Tage lebte die Frau in einer schicken und brandneuen Seniorenresidenz in Österreich — dann starb die 85-Jährige überraschend. Als die Pfleger das Zimmer der Verstorbenen aufräumten, machten sie einem "Kurier"-Bericht zufolge den sensationellen Fund.

Die Frau hatte 950.000 Euro in ihrem Zimmer versteckt. Die Scheine waren jedoch fein säuberlich zerschnitten. Die Polizei geht davon aus, dass die alte Dame selbst zur Schere gegriffen hatte. Es gilt als wahrscheinlich, dass sie ihren Erben das Geld nicht gönnte. Die Polizei fand im Zimmer zudem noch prall gefüllte Sparbücher.

Der vermeintliche Plan der Dame ging übrigens nicht auf. Die Polizei puzzelte die Geldscheine wieder zusammen. Die Hausbank der Frau tauschte die geklebten Scheine ohne Murren um. Die 950.000 Euro sind also wieder da.

Dies dürfte zumindest die Familie der Dame freuen...

(csi)