1. Panorama
  2. Ausland

Oakland County: 15-Jähriger erschießt drei Mitschüler

Vorfall an Schule in Oakland County : 15-Jähriger erschießt drei Mitschüler

An einer Schule im US-Bundesstaat Michigan hat ein 15-Jähriger drei Mitschüler erschossen und sechs weitere Menschen verletzt. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. D

Ein 15-jähriger Schüler hat an seiner High School im US-Staat Michigan drei Mitschüler erschossen und sechs weitere Menschen verletzt, darunter einen Lehrer. Der Polizeichef von Oakland County, Mike McCabe, sagte auf einer Pressekonferenz am Dienstag, er kenne die Motive für den Angriff am Nachmittag (Ortszeit) an der Oxford High School in Oxford Township nicht. Die Gemeinde mit rund 22.000 Einwohnern liegt rund 50 Kilometer nördlich von Detroit.

Die Polizei reagierte gegen 12.55 Uhr (Ortszeit) auf eine Flut von Anrufen über einen Schützen an der Schule, erklärte das Büro des zuständigen Sheriffs. Der Verdächtige sei in der Schule festgenommen worden, und seine halb automatische Handfeuerwaffe und mehrere Magazine seien sichergestellt worden. Die Schule wurde abgeriegelt, einige Schüler mussten sich in verschlossenen Klassenzimmern aufhalten, während die Beamten das Gebäude durchsuchten. Kurz nach 14.00 Uhr sei ein Rettungshubschrauber auf dem Parkplatz der Schule gelandet.

Tim Throne, der Leiter der Oxford Community Schools, sagte, er kenne die Namen der Opfer noch nicht und wisse auch nicht, ob ihre Familien kontaktiert worden seien. „Ich bin schockiert. Es ist niederschmetternd“, sagte der erschütterte Superintendent zu Reportern.

(felt/AFP)