New York: Fünf Menschen sterben bei Hubschrauber-Absturz

Unglück über dem East River: Fünf Menschen sterben bei Hubschrauber-Absturz in New York

New York: Zwei Tote bei Hubschrauber-Absturz in den East River

Am Abend sind in der Touristenstadt New York dramatische Szenen zu sehen. Ein Hubschrauber stürzt in den East River. Fünf Menschen verlieren ihr Leben, der Pilot kann sich aus der Notlage retten.

Beim Absturz eines Hubschraubers über dem East River in New York City sind alle fünf Passagiere an Bord ums Leben gekommen. Eine sechste Person, der Pilot, konnte sich nach Polizeiangaben befreien und wurde von einem Schlepper gerettet.
Polizeikräfte und Taucher der Feuerwehr bargen die fünf Passagiere aus dem Hubschrauber.

Der Helikopter war für ein Fotoshooting gebucht worden. Er stürzte am Sonntagabend (Ortszeit) in der Nähe der Gracie Mansion, dem Wohnsitz des New Yorker Bürgermeisters, in den East River. Die Unglücksursache war zunächst nicht bekannt.

Laut der US-Luftfahrtbehörde FAA ging der Helikopter gegen 19 Uhr nieder und stürzte ins Wasser. Videos im sozialen Netzwerk Twitter zeigten, wie der Helikopter hart auf dem Fluss aufprallte und zur Seite kippte, als sein Rotor aufs Wasser aufschlug.

  • New York: Zwei Tote bei Hubschrauber-Absturz in den East River

Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, die Taucher hätten einige Zeit gebraucht, um die kopfüber in ihren Gurten hängenden Passagiere aus dem Hubschrauber zu befreien. "Sie arbeiteten so schnell, wie sie konnten", sagte Sprecher Daniel Nigro. "Es war eine große Tragödie."

Laut FAA handelte es sich um einen Eurocopter AS350, ein oft in der Tourismusbranche eingesetztes Modell. Augenzeugen sagten Medien vor Ort, der Helikopter habe sich schnell mit Wasser gefüllt. Mindestens eine hilfsbedürftige Person sei nach dem Absturz im Fluss zu sehen gewesen. "Das Wasser war kalt. Er (der Hubschrauber) ist schnell gesunken", sagte eine Augenzeugin der "New York Post". "Bis wir draußen waren, konnten wir ihn nicht mehr sehen. Er war unter Wasser."

Der Sprecher von Bürgermeister Bill de Blasio schrieb via Twitter, dieser sei über das Unglück informiert worden. Der Hubschrauber wurde geborgen und zu einem Pier geschleppt.

(juju)