Nazi-Zug in Walbrzych: Experten sind fast am Ziel

Wald in Walbrzych: "Nazi-Zug" in Polen: Experten sind fast am Ziel

Polnische Militärexperten werden wohl noch an diesem Freitag den Wald im niederschlesischen Walbrzych untersuchen, in dem ein deutscher Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet wird.

"Das ist eine Sache von Stunden, nicht von Tagen", sagte Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak am Donnerstag dem Rundfunksender Radio Wroclaw. Gleichzeitig warnte er vor Erwartungen, dass die Soldaten mit Spaten oder Bohrgerät anrücken: "Das ist nur eine Erkundungsaktion. Danach entscheiden wir weiter."

Nachdem zwei Männer im August bei den Behörden von Walbrzych den Fund des Zuges gemeldet und einen Finderlohn angefordert hatten, reißen die Spekulationen über die Existenz des Zuges und seine Ladung nicht ab.

  • Goldgräberstimmung in Polen : Irgendwo hier soll das Nazi-Gold versteckt sein

In der Bergbauregion halten sich seit Jahrzehnten Gerüchte über Nazischätze, die in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs in unterirdischen Stollen und Tunneln versteckt worden sein sollen.

(dpa)