1. Panorama
  2. Ausland

Naturschützer sichten zwei Orcas vor Küste von Südwestengland

Normalerweise nur im Norden : Naturschützer sichten zwei Orcas vor Küste von Südwestengland

Vor der Südwestküste Englands sind zwei Orcas gesichtet worden. Nach Ansicht von Experten ist es das erste Mal, dass die Tiere so weit im Süden des Vereinigten Königreichs aufgetaucht sind.

Die Orcas, denen Wissenschaftler die Namen John Coe und Aquarius gegeben hatten, wurden von Mitgliedern der Naturschutzorganisation Cornwall Wildlife Trust in der Nähe des Freilichttheaters Minack Theatre an der Südspitze der Grafschaft Cornwall erkannt. Sie konnten aufgrund der Form und Kerben ihrer Rückenflossen und Farbflecken in der Nähe ihrer Augen sowie auf dem Rücken identifiziert werden.

„Dies ist die erste offizielle Orca-Aufzeichnung in unseren Datenbanken mit zugehörigen Fotos seit mehr als einem Jahrzehnt“, sagte Abby Crosby, Meeresschutzbeauftragte der Organisation, am Donnerstag. Sie forderte mehr Einsatz für den Schutz der Tiere, die durch Überfischung, Fischernetze und giftige Chemikalien gefährdet sind.

Orcas sind in britischen Gewässern durchaus heimisch. Bisher wurden sie aber fast nur im Norden gesichtet. Für Aufsehen sorgte, als im April 2018 eine Gruppe von sechs Orcas im schottischen Fluss Clyde auftauchte und bis zu Vororten von Glasgow gelangte.

(lha/dpa)