Nackter Mann in Passagiermaschine in den USA sorgt für Aufruhr

Flug in den USA: Nackter Mann in Passagiermaschine sorgt für Aufruhr

Bizarrer Vorfall in der Luft: Ein Mann entblößt sich an Bord eines Flugzeugs in den USA und tollt nackt in der Kabine herum. Fluggäste helfen der Crew, ihn zu überwältigen.

Die Maschine der Alaska Airlines konnte rund 45 Minuten später sicher am Ziel in Anchorage in Alaska landen, wo der Mann in eine Klinik gebracht wurde.

Das Flugzeug war am Montag in Seattle gestartet. Ein Passagier berichtete, er habe aufgeblickt und dann einen nackten Mann gesehen, der brüllend auf das Cockpit zugerannt sei. „Ich dachte, das wäre eine Art Attacke.“ Als der Mann sich dann wieder umgedreht und zum hinteren Teil der Maschine gelaufen sei, habe er sich ihm in den Weg gestellt.

Als der Nackte ihm auf die Frage, was er da eigentlich treibe, eine freche Antwort gegeben habe, habe er ihm eine Ohrfeige verpasst. Binnen Sekunden habe ein anderer Passagier seine Arme um den Mann geschlungen und ihn zum Crew-Bereich gebracht, wo er offenbar von Flugbegleitern fixiert wurde.

  • United Airlines : Verletzter Passagier bereitet Klage gegen Fluglinie vor

„Medizinischer Zwischenfall“

Eine Sprecherin von Alaska Airlines sagte, die Flughafenpolizei habe auf einen „medizinischen“ Zwischenfall an Bord reagiert. Details könne sie aber aus Gründen der Vertraulichkeit nicht nennen. Nach FBI-Angaben wurde der Mann bei der Ankunft in Anchorage der Airportpolizei überlassen.

Beim Flug habe er noch von hinten beobachtet, dass der zwei Reihen vor ihm sitzende Mann zunächst den Streifen „The Disaster Artist“ geschaut habe, erinnerte sich ein Passagier später. In der Tragikomödie gibt es eine Szene, in der Hauptdarsteller James Franco nackt zu sehen ist. Im Rückblick habe der Vorfall durchaus etwas Komisches, aber in der Luft sei das nicht so lustig gewesen, sagte der Passagier am Dienstag.

(oko/AP)
Mehr von RP ONLINE