Mumbai: 15 Menschen sterben bei Feuerinferno in Dachrestaurant

Mumbai: 15 Menschen sterben bei Feuerinferno in Dachrestaurant

Mindestens 15 Menschen sind bei einem Brand in Mumbai ums Leben gekommen. Mehr als 50 Menschen wurden nach Behördenangaben bei dem in der Nacht zum Freitag ausgebrochenen Feuer verletzt.

Es hatte sich von einem gehobenen Dachterrassenrestaurant schnell auf die weiteren Etagen eines vierstöckigen Gebäudes ausgebreitet. Augenzeugen zufolge rannten Menschen um ihr Leben, ehe die Feuerwehr die Flammen stundenlang mit acht Fahrzeugen bekämpfte. Das Restaurant habe innerhalb von Sekunden in Flammen gestanden, schrieb eine Augenzeugin auf Twitter. Die künstliche Bambus-Decke des Restaurants habe schnell zu brennen begonnen und sei dann in sich zusammengestürzt, berichtete der TV-Sender TimesNow. Videoaufnahmen zeigten ein loderndes Feuer auf Höhe des Daches des Gebäudes.

Das Gebäude befindet sich in einer Gegend von Mumbai, in der es viele Geschäfte, Büros und gehobene Lokale gibt. Mehrere Fernsehsender sind dort ansässig, sie mussten ihr Programm wegen Schäden an der Ausrüstung teils einstellen.

"Es war nicht nur schwierig, sondern unmöglich, aus der Vordertür herauszukommen", sagte ein Mitarbeiter des Senders TV-9, Sharad Jadhav. "Deshalb haben wir versucht, durch unseren anderen Notausgang zu gehen, obwohl dort Feuerbälle heruntergefallen sind."

Die Brandursache war noch unklar. Nach Angaben eines Arztes erstickten die Todesopfer oder erlagen ihren Verbrennungen. Ministerpräsident Narendra Modi schrieb auf Twitter, die Nachricht von dem Brand in Mumbai schmerze ihn. Er sei in Gedanken bei den trauernden Familien und bete für die Verletzten.

  • Fotos : Feuer in Düsseldorfer Restaurant

Ein Besucher des Restaurants, der sich retten konnte, beklagte die mangelnden Sicherheitsvorkehrungen. Es habe keine Feuerlöscher gegeben, sagte Babu Lal, der in dem Restaurant den Geburtstag seiner Enkelin gefeiert hatte. Seine Enkelin sei in dem Feuer gestorben.

Die Polizei leitete Untersuchungen wegen fahrlässiger Tötung gegen die Besitzer des Restaurants ein. Es gab zunächst keine Festnahmen.

Am Donnerstagabend (Ortszeit) war es auch in New York City zu einem schweren Brand gekommen. In der Bronx kamen dabei mindestens zwölf Menschen ums Leben.

(felt)