Mount Everest: Letzter Bergsteiger in diesem Jahr gibt auf

Zu tiefer Schnee: Letzter Everest-Bergsteiger in diesem Jahr gibt auf

Der letzte verbliebene Everest-Bergsteiger in diesem Jahr hat seine Gipfelhoffnungen aufgegeben. Wegen des tiefen Schnees habe der Japaner Nobukazu Kuriki umkehren müssen, bestätigte Tiku Gurung von der Tour-Organisation am Sonntag.

Kuriki, der neun seiner Fingerspitzen bei einem früheren Everest-Versuch verlor, war im Alleingang ohne Sauerstoff unterwegs. In seinem Blog erklärte der 33-Jährige, die Entscheidung zur Umkehr sei nicht leicht gewesen.

"Ich habe alle meine Energie zusammengenommen und es versucht, aber das Vorwärtskommen dauerte durch den sehr tiefen Schnee zu lange. Ich realisierte: Wenn ich weitergehe, komme ich nicht mehr lebend zurück", schrieb er.

  • Gesammelt : Rekorde auf dem Mount Everest

Hier erfahren Sie, welche Rekorde es auf dem Mount Everest gibt.