Verdächtiger festgenommen Mordversuch an dänischem Islamkritiker vor Aufklärung

Kopenhagen · Ein Jahr nach dem missglückten Mordanschlag auf den dänischen Islamkritiker Lars Hedegaard ist die Polizei der Lösung des Falles einen Schritt näher gekommen. In der Türkei wurde ein Verdächtiger festgenommen.

 Auf Lars Hedegaard war im vergangenen Jahr ein Mordversuch verübt worden.

Auf Lars Hedegaard war im vergangenen Jahr ein Mordversuch verübt worden.

Foto: dpa, Jens Noerdaard Larsen

"Wir sind im Dialog mit den türkischen Behörden und hoffen auf eine schnelle Auslieferung an Dänemark", sagte der Ermittlungsleiter der Kopenhagener Polizei am Sonntag auf einer Pressekonferenz. Der Verdächtige sei 26 Jahre alt und dänischer Staatsbürger mittelasiatischer Herkunft.

Hedegaard ist ein dänischer Journalist und Buchautor, der sich hinter die 2005 veröffentlichten Mohammed-Karikaturen gestellt hatte. Am 5. Februar 2013 lauerte ihm ein als Postbote verkleideter Mann vor seinem Haus auf und schoss zweimal auf ihn. Die erste Kugel verfehlte den Journalisten, beim zweiten Mal feuerte die Pistole nicht. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

(dpa)