Frau aus Malaysia hatte Bier getrunken: Model bespricht Prügelstrafe mit Kronprinz

Frau aus Malaysia hatte Bier getrunken: Model bespricht Prügelstrafe mit Kronprinz

Kuala Lumpur (RPO). Ein muslimisches Model aus Malaysia, dessen Verurteilung zu Stockschlägen wegen Alkoholkonsums weltweit für Empörung gesorgt hatte, soll ihren Fall nun bei einer königlichen Audienz vorbringen. Das gab ihre Familie bekannt.

Wie die Familie bericht, war die 33-jährige Kartika Sari Dewi Shukarno am Mittwoch beim Kronprinzen des Bundesstaats Pahang eingeladen. Dabei sollte entschieden werden, ob die vor sechs Monaten ausgesetzte Strafe dem Model endgültig erlassen wird. In Malaysias parlamentarischer Monarchie sind die Sultane der Bundesstaaten für religiöse Belange in ihrem Bundesstaat zuständig.

Ein islamisches Gericht hatte Kartika zu sechs Schlägen mit einem Rohrstock und einer Geldstrafe verurteilt, weil sie in einer Hotelbar in Pahang Bier getrunken hatte. Die Mutter von zwei Kindern hatte sich bei ihrem Prozess schuldig bekannt und eine öffentliche Vollstreckung der Strafe gefordert. Sie war die erste Frau, die in Malaysia nach islamischem Recht zu Stockschlägen verurteilt worden war.

Das asiatische Land hat ein zweigliedriges Rechtssystem, bei dem Muslime auch nach dem islamischem Recht - der Scharia - bestraft werden können. Dieses verbietet den Konsum von Alkohol, der mit Geldstrafen, Stockschlägen oder bis zu drei Jahren Haft bestraft werden kann. Anfang Februar wurden drei Frauen mit Stockschlägen bestraft, weil sie uneheliche Kinder zu Welt gebracht hatten.

(AFP/das)