Aidshilfe-Organisation: Mit Kondom-Kette ins Guinnessbuch

Aidshilfe-Organisation : Mit Kondom-Kette ins Guinnessbuch

Bukarest (RPO). Mit einer mehr als drei Kilometer langen Kondom-Kette hat eine Aidshilfe-Organisationin Bukarest zum Kampf gegen die Immunschwächekrankheit aufgerufen. Mit der aus über 25.700 Präservativen geknüpften Kette wollte die Organisation "Population Services International" den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen.

Das sagte einer ihrer Sprecher. "Ich glaube die Leute haben unsere Botschaft verstanden, ich bin sehr zufrieden, dass sie gekommen sind und uns so begeistert geholfen haben", fügte er hinzu. Die entknoteten Kondome werden von rumänischen Modemachern in Kleidungsstücke eingearbeitet, die in einigen Wochen ausgestellt werden sollen.

Der bisherige Kondom-Ketten-Rekord liegt bei 2,7 Kilometern und wurde Anfang Dezember vergangenen Jahres in Thailand aufgestellt. In Rumänien sind etwa 16.000 Menschen mit dem Aids-Virus HI infiziert. Die Mehrzahl von ihnen hatte sich die Infektion unter dem kommunistischen Regime von Nicolae Ceausescu in Kinderheimen durch verseuchte Blutkonserven und Spritzen zugezogen.

(afp2)