Miss Trans Israel: Schönheitswettbewerb für Transsexuelle in Tel Aviv

"Miss Trans Israel" : Tel Aviv sucht die schönste Transsexuelle Israels

Rund 30 transsexuelle Frauen haben in Israel um Startplätze bei dem ersten "Miss Trans Israel"-Schönheitswettbewerb konkurriert. Sie liefen in einem Club in Tel Aviv in knappen Jeans, bauchfreien Tops und High Heels über den Laufsteg.

Die Siegerinnen werden im Mai um den Titel der schönsten Transsexuellen ihres Landes kämpfen. Die Siegerin wird dann im August als israelische Vertreterin an der "Miss Trans Star International"-Wahl in Spanien teilnehmen. Tel Aviv ist eines der weltweit beliebtesten Reiseziele für Schwule, Lesben und Transsexuelle.

Israel gilt in vielen Fragen als liberal. Homosexuelle dienen im Militär. 1998 gewann die transsexuelle Popsängerin Dana International den Eurovision Song Contest. In ultraorthodoxen Gemeinden ist Homosexualität dagegen tabu. Stephanie Lev, die Organisatorin des Schönheitswettbewerbs, sagte, dass es in der Vergangenheit schrecklich für transsexuelle Frauen gewesen sei, in Israel zu leben. Heute sei die Akzeptanz größer.

Für die jungen Teilnehmerinnen war der Wettbewerb eine Möglichkeit, Selbstbewusstsein zu tanken. Die 21-jährige Talleen Abu Hanna etwa, die aus einer in Nazareth lebenden katholisch-arabischen Familie stammt, sagte, sie wolle etwas aus ihrem Leben machen, weshalb sie ihre Chance bei der Veranstaltung nutzen wolle.

"Ich habe das gewisse Etwas, ich bin eine Tänzerin, und ich bin eine Sängerin, ich spiele Trompete. Ich kann den Menschen etwas geben", erzählte sie. Auch die 20-jährige Elian Nesiel glaubt, dass Transsexualität schrittweise immer mehr akzeptiert werde. "Ja, es ist ein Prozess, wie bei allem."

Hier geht es direkt zu den Fotos der Teilnehmerinnen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die "Miss Trans Israel"-Teilnehmerinnen

(ap)
Mehr von RP ONLINE