Rhodos: Mindestens zwei Tote bei Überschwemmungen

Rhodos : Mindestens zwei Tote bei Überschwemmungen

Bei Überschwemmungen infolge heftiger Regenfälle auf der griechischen Urlaubsinsel Rhodos sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Leiche einer 27-jährigen Frau wurde am Samstag aus dem Meer nahe der Stadt Kremasti geborgen, wie eine Feuerwehrsprecherin erklärte.

Bereits am Tag zuvor war eine 40-Jährige tot an einem Flussufer gefunden worden. Zudem wurde ein 50-jähriger Mann vermisst, sagte die Feuerwehrsprecherin weiter. Ein Hubschrauber mit einem zehnköpfigen Team und Hunden sei nach Rhodos geschickt worden, um bei der Suche zu helfen. Etwa 20 Menschen, die durch die Fluten in ihren Häusern oder Autos eingeschlossen worden waren, konnten von den Einsatzkräften gerettet werden.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE