Melbourne: Toter bei Messerangriff

Messerattacke in Melbourne: Angreifer ist tot - Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts

Der mutmaßliche Täter in Melbourne ist im Krankenhaus gestorben. Zuvor soll er mit einem Messer einen Passanten getötet und zwei verletzt haben. Die Terrormiliz IS reklamiert den Angriff für sich.

Nach einem möglichen Terrorangriff in der Innenstadt von Melbourne ist auch der mutmaßliche Täter gestorben. Dies bestätigte die Polizei der australischen Millionenmetropole am Freitag. Der Mann war von der Polizei niedergeschossen worden.

Zuvor soll er mit einem Messer einen Passanten getötet und zwei weitere Menschen verletzt haben. Polizeichef Graham Ashton bestätigte, dass inzwischen auch wegen Terrorverdachts ermittelt werde. Mittlerweile reklamierte auch die Terrormiliz IS die Tat für sich. In einer am Freitag von dem IS-Propaganda-Sprachrohr Amaq verbreiteten Erklärung hieß es, der Täter sei ein IS-Kämpfer gewesen und habe auf Staatsbürger der gegen den IS kämpfenden Länder gezielt.

  • Kranenburg-Nütterdener Polizei ermittelt : Tödlicher Sturz nach Messerattacke

Die Tat ereignete sich in einem Einkaufsviertel mitten im Stadtzentrum, in dem zahlreiche Passanten unterwegs waren. Der Angriff wurde von mehreren Augenzeugen auf Handy-Videos gefilmt.

Zu sehen ist, wie ein Mann in der Nähe eines brennenden Autos mit einem Messer auf mehrere Beamte in Uniform losgeht, bevor er niedergestreckt wird. Der mutmaßliche Täter wurde dann ins Krankenhaus gebracht, wo er starb.

(mlat/AFP)
Mehr von RP ONLINE