Mekka: Opferzahl bei Hadsch-Unglück steigt auf mehr als 2000

Mekka: Opferzahl bei Hadsch-Unglück steigt auf mehr als 2000

Die Zahl der Toten bei der Massenpanik während der diesjährigen muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka ist auf mehr als 2000 gestiegen.

Nach Zahlen aus 34 Ländern kamen bei dem Unglück am 24. September mindestens 2097 Pilger ums Leben und damit fast drei Mal so viele wie offiziell von den Behörden in Saudi-Arabien angegeben. Das Land hatte zwei Tage nach dem Unglück von 769 Toten gesprochen und diese Zahl seither nicht verändert. Saudi-Arabien ist als Hüter der heiligen islamischen Stätten Mekka und Medina für die Organisation der Pilgerfahrt zuständig.

Die neuen Zahlen aus den verschiedenen Ländern stammen von Regierungen, nationalen Pilgerorganisationen und Reiseveranstaltern. Noch immer werden Pilger vermisst.

  • Hadsch in Mina bei Mekka : Wallfahrt in den Tod

Das Unglück hatte sich trotz verstärkter Sicherheitsvorkehrungen in Mina bei Mekka ereignet. Zu dem Massengedränge kam es während der symbolischen Teufelssteinigung. Das Unglück ist das tödlichste in der Geschichte der Pilgerfahrt. Im Juli 1990 waren bei einer Massenpanik in Mina 1426 Pilger umgekommen.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE