1. Panorama
  2. Ausland

Autobomben vor Hotel explodiert: Mehrere Tote bei Anschlägen in Mogadischu

Autobomben vor Hotel explodiert : Mehrere Tote bei Anschlägen in Mogadischu

Vor einem Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am Mittwochabend nacheinander zwei Autobomben explodiert.

Bei den beiden Selbstmordanschlägen und weiteren Angriffen auf Stützpunkte der somalischen Armee seien "bis zu zehn Menschen" getötet worden, sagte ein Sicherheitsbeamter der Nachrichtenagentur dpa. Darunter seien auch Regierungssoldaten.

Das Jazeera Palace Hotel, vor dem die Autobomben detonierten, liegt auf der Straße zum internationalen Flughafen von Mogadischu und wird gern für Konferenzen und Feierlichkeiten benutzt. Zu den Angriffen bekannte sich die radikal-islamische Shabaab-Miliz.

Die Islamisten sind schon vor einiger Zeit aus der Hauptstadt vertrieben worden, greifen aber immer wieder Ziele in Mogadischu an.

(Reuters)