Mehr als 90 Besucher landen nach Rap-Konzert von Chance the Rapper in Klinik

Alkoholvergiftungen: Mehr als 90 Besucher landen nach Rap-Konzert in Klinik

Nach einem Konzert des US-Musikers Chance the Rapper im US-Staat Connecticut sind mehr als 90 Menschen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Viele von ihnen wurden wegen exzessiver Trinkerei behandelt.

Das teilten die Behörden am Samstag (Ortszeit) mit. Unter den Betroffenen sei eine große Anzahl von Jugendlichen mit schwerwiegender Alkoholvergiftung gewesen, denen der Alkoholkonsum rechtlich noch nicht erlaubt ist. Die Polizei sprach 50 Verweise aus.

Nach den Angaben des stellvertretenden Polizeichefs der Stadt Hartford waren die Konzertbesucher vor allem ältere Jugendliche und junge Erwachsene Anfang 20. Bei der Veranstaltung am Freitag mit rund 21.000 Teilnehmern trat unter anderem auch der US-Rapper Kyle auf.

(das/ap)