Mann sticht auf Frau in Sydney ein und verfolgt weitere Passanten

Dramatische Szenen : Mann sticht auf Frau in Sydney ein – Leiche gefunden

In der Innenstadt von Sydney hat ein Mann auf offener Straße auf eine Frau eingestochen und weitere Passanten verfolgt. Später wird eine Leiche gefunden – ob es einen Zusammenhang gibt, ist unklar.

Die australische Polizei nahm den Verdächtigen am Dienstag nach eigenen Angaben fest. In Fernsehberichten war zu sehen, wie der Mann mit einem Messer auf das Dach eines Autos sprang und "Allahu Akbar" sowie "Erschießt mich" rief. Der Zustand der Frau ist der Polizei zufolge stabil.

Eine Augenzeugin berichtete, der Mann habe mit einem großen Küchenmesser in einem geschäftigen Büroviertel mehrere Menschen verfolgt. "Fünf oder sechs" Passanten hätten versucht, ihn aufzuhalten. Mit Hilfe von Stühlen und einer Plastikkiste hätten sie ihn schließlich festgehalten und zu Boden gedrückt.

Kurz nach dem Messerangriff fand die australische Polizei im Zentrum der Stadt eine Leiche. Sie sei am Dienstag in der Nähe des Tatorts gefunden worden. Ob ein Zusammenhang mit dem Messerangriff besteht, ist demnach noch unklar.

Eine Polizeisprecherin sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Leiche sei im zentral gelegenen Geschäftsviertel von Sydney gefunden worden. Beamte führten derzeit Ermittlungen zum Tathergang durch.

(lukra/AFP)
Mehr von RP ONLINE