Tunnel gegraben: Männer in Bangladesch mit Bankraub-Beute erwischt

Tunnel gegraben : Männer in Bangladesch mit Bankraub-Beute erwischt

Nach einem Tunnelraub in Bangladesch sind zwei Männer mit Säcken voll Geld geschnappt worden. Die mutmaßlichen Täter hätten einen Tunnel zum Tresorraum einer Bank gegraben und umgerechnet 1,5 Millionen Euro mitgehen lassen, erklärte die Polizei.

Als die beiden Verdächtigen am Dienstag festgenommen wurden, sei diese Geldsumme bei ihnen entdeckt worden. Der Tunnel ist 7,5 Meter lang und führt von einem Nachbarhaus zum Bankkeller in Kishoreganj, etwa 90 Kilometer von der Hauptstadt Dhaka entfernt, erklärte die Polizei weiter. Die Männer hätten beim Verhör zugegeben, den Coup zwei Jahre lang geplant zu haben.

(dpa)