1. Panorama
  2. Ausland

Unwetter auf Sizilien: Mädchen ertrinkt vor den Augen seiner Mutter

Unwetter auf Sizilien : Mädchen ertrinkt vor den Augen seiner Mutter

Ein siebenjähriges Mädchen ist auf Sizilien vor den Augen seiner Mutter in einem reißenden Fluss ertrunken.

Das kleine Auto, in dem die Mutter und ihre Tochter zusammen mit fünf weiteren Familienmitgliedern unterwegs waren, wurde am Sonntagmorgen von einem Hochwasser führenden Fluss nahe Syrakus im Osten der Insel mitgerissen, wie italienische Medien berichteten. Die Mutter und drei der Verwandten konnten sich retten, während das Kind und zwei Frauen im Auto eingeschlossen blieben und ertranken.

Nahe Catania auf Sizilien konnten zwei Insassen eines Geländewagens gerettet werden, die in ihrem Fahrzeug vom Fluss Simeto mitgerissen wurden. An der Rettungsaktion war ein Hubschrauber beteiligt.

Italien leidet derzeit unter Unwettern mit Sturm und kräftigem Regen, der die Flüsse anschwellen lässt. In der Hauptstadt Rom erreichte der Tiber in der Nacht zum Sonntag seinen Scheitelpunkt, die Dämme hielten dem Hochwasser aber stand. Laut den Vorhersagen sollen die Unwetter, die vor allem den äußersten Süden des Landes betreffen, noch bis Dienstag andauern.

(AFP)