1. Panorama
  2. Ausland

Furcht vor negativem Einfluss des Geldes: Lottogewinner holt Millionen erst nach Jahren ab

Furcht vor negativem Einfluss des Geldes : Lottogewinner holt Millionen erst nach Jahren ab

Zwei Brüder aus dem US-Bundesstaat New York haben fünf Millionen Dollar (etwa 3,8 Millionen Euro) im Lotto gewonnen - aber ihren Gewinn erst nach sechs Jahren eingelöst.

2006 hätte einer der beiden das Sieger-Los in dem Gemischtwarenladen ihrer Eltern in der Stadt Syracuse gekauft, berichteten US-Medien am Donnerstag. Von dem Gewinn hätte er zwar schon bald darauf erfahren, ihn aber erst dieses Jahr im März abgeholt - rund zehn Tage, bevor der Lottoschein ungültig geworden wäre.

"Das ist sehr, sehr ungewöhnlich", sagte eine Sprecherin der Lotterie. Der glückliche Gewinner habe Medienberichten zufolge Sorge gehabt, dass das viele Geld einen negativen Einfluss auf sein Leben und insbesondere die Partnerschaft mit seiner Frau haben könnte. Er entschied sich, das Geld erst nach seiner Hochzeit abzuholen und die Hälfte seinem Bruder zu schenken.

(dpa)