1. Panorama
  2. Ausland

Lied der „Roten Schneeballbeere“: Gesang von dreijährigem Leon rührt Ukrainer im Krieg

„Muntern unsere glorreiche Ukraine auf“ : Gesang von Dreijährigem rührt Ukrainer im Krieg

Zu Kriegsbeginn musste der Junge mit seinem Bruder und Vater aus Irpin bei Kiew in die Westukraine fliehen. Dort hörte der Dreijährige, wie der Sänger der bekannten Band Boombox das Lied der „Roten Schneeballbeere“ anstimmte – und ahmte es nach. Das veröffentlichte Video wurde ein Hit.

Sechs Wochen nach Beginn des russischen Angriffskriegs rührt der Gesang eines dreijährigen Flüchtlingsjungen viele Menschen in der Ukraine. „Und wir muntern unsere glorreiche Ukraine - hej, hej - auf!“, singt Leon und beschließt damit in einem Spot den Reigen ukrainischer Stars für ein Wohltätigkeitskonzert.

Zu Kriegsbeginn musste der Junge mit seinem Bruder Elwin und Vater Olexander aus Irpin bei Kiew fliehen, wie die Nachrichtenseite „Obosrewatel“ berichtete. Unterschlupf fand die Familie im westukrainischen Gebiet Chmelnyzkyj. Dort hörte der Kleine, wie der Sänger der bekannten Band Boombox, Andrij Chlywnjuk, das Lied der „Roten Schneeballbeere“ anstimmte - und ahmte es nach.

Der 42-Jährige hatte den Song bereits am vierten Kriegstag vor der Kiewer Sophienkathedrale mit dem Sturmgewehr in der Hand geschmettert. Ein Video der Einlage ging schnell viral. Das Lied stammt aus der Zeit des Ersten Weltkrieg, als ukrainische Freiwillige auf der Seite Österreich-Ungarns gegen Russland kämpften.

Vater Olexander nahm den singenden Leon für das Familienarchiv auf. Doch als Chlywnjuk durch Granatsplitter im Gesicht verletzt wurde und ins Krankenhaus kam, beschloss Olexander, ihn mit der Aufnahme zu unterstützen. Das veröffentlichte Video wurde ein Hit. Mittlerweile wird es auch im Einheitsfernsehen verwendet, und das ganze Land freut sich in der schweren Zeit über den unverzagten Jungen.

Leon ist aber nicht der einzige, der das Lied für sich entdeckt hat. Auch die legendäre Band Pink Floyd veröffentlichte eine Version.

(mcv/dpa)