Künstler Stephan Brusche Niederländer verwandelt Bananen in Kunstwerke

#Fruitdoodle : Niederländer verwandelt Bananen in Kunstwerke

Niederländer verwandelt Obst in Kunstwerke

Der niederländische Grafik-Designer Stephan Brusche lebt von seiner Kunst. Mit wenigen Hilfsmitteln macht er aus Bananenschalen außergewöhnliche Skulpturen. 52.000 Fans auf Instagram verfolgen seine Arbeit.

Stephan Brusche aus Rotterdam hat den großen Schritt gewagt. Er hat seinen Job als Grafikdesigner aufgegeben, um sich seiner Kunst zu widmen. Möglich macht das die Aufmerksamkeit, die ihm über das soziale Netzwerk Instagram zuteil wird.

Vor etwa sechs Jahren begann er damit, Bananen mit Kugelschreibern, Pinseln und Messern zu bearbeiten. Die kleinen Kunstwerke, die dabei entstehen, teilt er über Instagram. Mittlerweile verfolgen über 52.000 Nutzer jeden seiner Schritte.

Brusche spielt mit den Früchten, nutzt Werkzeuge, um die Struktur der Schale zu verändern und den Bananen neue Formen zu geben. Dabei entstand neben vielen anderen Arbeiten auch eine Bananen-Interpretation der Erschaffung Adams, des berühmten Deckenfreskos aus der sixtinischen Kapelle.

Zur Bananenkunst kam er durch einen Zufall. "Meine Frau meinte vor einigen Jahren, ich solle mich mehr auf Instagram konzentrieren", sagte Brusche dem Internetportal Mashable. "Sie war der Meinung, dass das eine gute Möglichkeit sei, um meine Illustrationen und Comics zu promoten, mit denen ich mich damals aus Spaß neben meiner Arbeit beschäftigte."

Eines Tages habe er sich während des Mittagessens dazu entschieden, dem Rat seiner Frau zu folgen. "Im Büro gab es aber wenig Interessantes", erinnerte sich Brusche. "Dann habe ich eine Banane bemerkt, die vom Essen übrig war. Ich dachte, es sei eine witzige Idee, ein lächelndes Gesicht darauf zu malen."

Am nächsten Tag habe er dann ein weiteres "Fruitdoodle" erstellt, wie er seine Kunstwerke heute nennt - eine Banane mit traurigem Gesicht. "Und so hat dann alles angefangen. Nach einer Weile habe ich bemerkt, dass meine Bananen-Kunstwerke auf Instagram mehr Aufmerksamkeit bekamen als meine anderen Arbeiten. Und dann habe ich mich eben darauf spezialisiert."

Die Aufmerksamkeit auf Instagram bescherte dem Niederländer viele neue Projekte. "Es wurde immer schwerer, die mit meinem normalen Job unter einen Hut zu bringen", sagte Brusche. "Deshalb habe ich mich zu dem radikalen Schritt entschieden, mich zu 100 Prozent auf meine Bananen-Kunst zu konzentrieren."

(th)
Mehr von RP ONLINE