1. Panorama
  2. Ausland

Kreuzfahrtschiffe stoßen vor Karibikinsel Cozumel zusammen

Augenzeugen drehen Videos : Kreuzfahrtschiffe stoßen vor Karibikinsel zusammen

Im Hafen der Insel Cozumel in der Karibik sind zwei Kreuzfahrtschiffe desselben Anbieters kollidiert. Augenzeugen hielten den Unfall in Videos fest.

Die Reederei Carnival Cruise Lines teilte mit, die knapp 300 Meter lange „Carnival Glory“ habe beim Manövrieren „Kontakt“ mit der gleich großen „Carnival Legend“ gehabt. Sechs Passagiere der „Glory“ hätten sich wegen leichter Verletzungen behandeln lassen.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="480" height="270" src="https://www.youtube.com/embed/Db7T720KJ3E?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Passagiere posteten Videoaufnahmen von dem lauten, langsam vonstatten gehenden Unfall auf sozialen Medien. Das Heck der „Glory“ war sichtbar beschädigt zu sehen. Der Reederei zufolge wurden die Schäden untersucht. Beide Schiffe seien seetüchtig.

Nach Angaben auf der Carnival-Webseite unternimmt die „Glory“ von New Orleans aus Kreuzfahrten in die Karibik und zum Panamakanal. Sie kann 2980 Passagiere aufnehmen. Die „Legend“ wird auf Kreuzfahrten in den USA und Europa eingesetzt und hat eine Kapazität von 2124 Passagieren.

(jco/dpa)