Krakau: Papst Franziskus fährt mit der Straßenbahn zum Weltjugendtag

"Tram del papa": Papst Franziskus fährt mit der Straßenbahn zum Weltjugendtag

Ein ganz besonderer Fahrgast in der Krakauer Straßenbahn: Papst Franziskus hat sich am Donnerstag per "Tram del papa" auf dem Weg zu den Teilnehmern des Weltjugendtags in Polen gemacht.

Sein erster Gottesdienst mit Zehntausenden jungen Katholiken aus aller Welt sollte auf den Blonie-Wiesen in Krakau stattfinden. Zu den Mitreisenden in der Bahn gehörten Freiwillige des Weltjugendtages und behinderte Jugendliche.

Die päpstliche Straßenbahn wartete vor dem Bischofspalast, wo trotz strömenden Regens zahlreiche Pilger und Krakauer dem Kirchenführer zuwinkten. Mit der Fahrt in der in den Kirchenfarben weiß und gelb gestrichenen Tram will Franziskus Umweltbewusstsein demonstrieren. Der am Dienstag eröffnete Weltjugendtag dauert noch bis Sonntag.

  • Besuch in Polen : Papst Franziskus stürzt bei Open-Air-Messe

Hier geht's direkt zu den Bildern der "Tram del Papa".

(isw/dpa)