Kolumbien: Ex-Guerilla-Kommandeur international zur Fahndung ausgeschrieben

Alias Jesús Santrich : Kolumbianischer Ex-Guerilla-Kommandeur international zur Fahndung ausgeschrieben

Der frühere kolumbianische Guerilla-Kommandeur Seuxis Hernández Solarte - alias Jesús Santrich - ist international zur Fahndung ausgeschrieben worden. Die internationale Polizeiorganisation Interpol veröffentlichte am Donnerstag eine so genannte rote Ausschreibung.

Damit kann der frühere Kommandeur der linken Rebellenorganisation Farc und Unterhändler bei den Friedensgesprächen mit der Regierung in allen 194 Mitgliedsstaaten von Interpol verhaftet werden.

Die kolumbianischen Behörden werfen Santrich vor, versucht zu haben, noch nach dem Abschluss des Friedensvertrags große Mengen Kokain in die Vereinigten Staaten zu schmuggeln. Das wäre ein Verstoß gegen die Regeln des Abkommens, mit dem Farc und Regierung 2016 den jahrzehntelangen Konflikt beigelegt hatten.

Der Ex-Guerillero und Parlamentsabgeordnete war in Kolumbien bereits mehrfach festgenommen und wieder freigelassen worden. Das juristische Gezerre um Santrich hat den Friedensprozess in dem südamerikanischen Land in eine Krise gestürzt. Für ehemalige Farc-Kämpfer ist die Verfolgung ihres Kameraden ein weiteres Zeichen dafür, dass es die Regierung des konservativen Präsidenten Iván Duque mit der Aussöhnung nicht ernst meint.

(zim/dpa)
Mehr von RP ONLINE