1. Panorama
  2. Ausland

Karneval in Rio 2021: Wegen Corona wurde Festivität in Brasilien abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie : Karneval von Rio ersatzlos gestrichen

Eigentlich war das brasilianische Festival auf Juli verschoben worden. Jetzt sagte der Bürgermeister den Karneval für dieses Jahr ab. Brasilien ist hart von der Pandemie betroffen.

Jedes Jahr im Februar oder März findet der weltberühmte Karneval von Rio statt. Dass dies 2021 nicht möglich ist, war bereits Mitte vergangenen Jahres schwer denkbar. Im September wurde das Fest zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Später hieß es dann, man plane den Karneval im Sommer nachzuholen. Jetzt aber kommt die Ernüchterung.

Rios Bürgermeister Eduardo Paes erklärte am Donnerstag, dass es „unsinnig“ sei, weiter darauf zu hoffen, dass im Juli die Voraussetzungen für den Karneval bestünden. Somit falle der Karneval in der brasilianischen Millionenmetropole dieses Jahr ersatzlos aus. Die nächsten offiziellen Karnevalsfeiern in Rio werden nach seinen Angaben deshalb erst wieder kommendes Jahr stattfinden.

Bei der Verschiebung des Termins hatte man auf die Entwicklung und Auslieferung von Impfstoffen gesetzt. "Im Jahr 2022 können wir – wenn wir alle richtig geimpft sind – das Leben und unsere Kultur mit all der Intensität feiern, die sie verdienen", sagte Paes. Er stellte zugleich Finanzhilfen für all die Menschen und Vereine in Aussicht, die monatelang an der Vorbereitung des Karnevals gearbeitet hatten.

Brasilien verzeichnet nach den USA die weltweit höchste Zahl von Todesopfern der Corona-Pandemie. In dem südamerikanischen Land wurden bereits mehr als 213.000 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona-Infektionen registriert.

(capf/AFP)