Kalifornien: Unbekannter schießt auf Zuschauer eines Football-Spiels - vier Menschen sterben

Vier Tote in Kalifornien : Unbekannte schießen auf Besucher einer Gartenparty

Die Football-Fans hatten sich getroffen, um im Garten gemeinsam ein Spiel zu verfolgen, doch sie wurden angegriffen: In Kalifornien sind laut Polizei zehn Menschen angeschossen worden, vier wurden getötet.

Durch Schüsse bei einer Party in der Stadt Fresno in Kalifornien sind nach Behördenangaben vier Menschen getötet und sechs weitere verletzt worden. Zehn Menschen seien angeschossen worden, teilte Polizeisprecher Bill Dooley der Zeitung „Fresno Bee“ und den Sendern KSEE/KGPE TV mit. Rund 35 Menschen sollen auf der Party gewesen sein.

Demnach verfolgten die Feiernden am Sonntagabend (Ortszeit) auf dem Hinterhof eines Hauses ein Football-Spiel, als Verdächtige eindrangen und das Feuer auf die Menge eröffneten. Etliche Menschen seien tot im Hof aufgefunden worden, sagte Dooley. Verletzte wurden in kritischem Zustand in eine Klinik gebracht. Die genaue Zahl der Opfer war zunächst unklar. Auch die Hintergründe sind noch unbekannt. Festgenommen wurde bisher niemand.

(cka/dpa)