Kalifornien: Mindestens drei Tote nach Schüssen auf Halloween-Party

Täter auf der Flucht : Mindestens drei Tote nach Schüssen auf Halloween-Party in Kalifornien

Mindestens drei Menschen sind im kalifornischen Long Beach nach Behördenangaben durch Schüsse ums Leben gekommen. Weitere neun wurden von dem privaten Grundstück verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Das teilte die Feuerwehr der Stadt nahe Los Angeles am späten Dienstagabend mit. Die Schüsse seien während einer Halloween-Party gefallen, zitierte der US-Sender ABC7 den Sprecher der Feuerwehr, Jake Heflin. Der oder die Tatverdächtigen seien noch nicht gefasst, fügte Heflin demnach hinzu. Das Motiv war zunächst völlig unklar.

Bei den Toten handelt es sich der Feuerwehr zufolge um Männer. Die meisten der Opfer seien Mitte 20, schrieb die Zeitung „Los Angeles Times“. Medien berichteten zudem, Sanitäter hätten einige Verletzte zunächst im Garten nahe einem Nagelstudio verarztet. Die Party fand demnach in einem angrenzenden Haus statt.

Unklar war zunächst ferner, wie viele Menschen an der Party teilnahmen. Einige Anwohner sagten der „Los Angeles Times“, sie hätten bis zu 20 Schüsse gehört.

(lukra/dpa)