Twitter-Ärger in der Türkei: Justiz ermittelt gegen bekannten Pianisten

Twitter-Ärger in der Türkei : Justiz ermittelt gegen bekannten Pianisten

Die türkische Justiz ermittelt Medienberichten zufolge gegen den bekanntesten Pianisten und Komponisten des Landes wegen des Verdachts auf Volksverhetzung durch beleidigende Äußerungen über den Islam.

Die Istanbuler Staatsanwaltschaft habe ihre Ermittlungen gegen den als Regierungskritiker bekannten Musiker Fazil Say nach der Anzeige eines Bürgers aufgenommen, berichtete die Online-Ausgabe der Zeitung "Milliyet" am Donnerstag. Say soll über den Kurznachrichtendienst Twitter abfällige Bemerkungen über den Islam verbreitet haben. Bei einer Verurteilung drohen ihm drei Jahre Haft.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE