1. Panorama
  2. Ausland

Japanerin erschlägt Mann 40 Jahre nach Affäre

Rache einer gehörnten Japanerin : Frau erschlägt Mann 40 Jahre nach Affäre

Bluttat im hohen Alter: Eine 79 Jahre alte Japanerin hat ihren Mann erschlagen, weil er vor rund 40 Jahren eine Affäre mit einer anderen gehabt hat.

Yoshiko Suzuki schlug ihren gleichaltrigen Mann Masaharu am Sonntagabend im Haus der Familien in Nakai mit einem Stock tot, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Ihr Mann habe damals wegen der Liebesaffäre seinen Job verloren, gab die am Montag festgenommene Verdächtige Medienberichten zufolge im Verhör an. "Wir haben uns oft deswegen gestritten."

Nach all den Jahren des Ärgers kam es nun zum Äußersten, als die 43-jährige Tochter, die mit ihren Eltern wohnte, einkaufen ging. Suzuki wird Körperverletzung mit Todesfolgen vorgeworfen, sie wurde am Dienstag an die Staatsanwaltschaft der Präfektur Kanagawa überstellt, wie der Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP sagte. Im vergangenen August hatte eine Japanerin ihren 70-jährigen Ehemann mit einer Kaffeetasse erschlagen, nachdem sie herausgefunden hatte, dass er sie betrogen hatte.

(DEU)