Gesetz verabschiedet: Island verbietet Striptease-Shows

Gesetz verabschiedet: Island verbietet Striptease-Shows

Reykjavik (RPO). Fast einstimmig hat das isländische Parlament ein Verbot von Striptease-Shows verhängt. Bei nur zwei Enthaltungen verabschiedeten die Abgeordneten ein Gesetz, das es Betrieben untersagt, von der Nacktheit ihrer Angestellten zu profitieren.

Schon zuvor war Striptease in Island streng reguliert; fast die Hälfte der Abgeordneten im isländischen Parlament sind Frauen. "Es ist nicht vertretbar, wenn Frauen oder Männer wie ein Produkt verkauft werden sollen", sagte die frühere Abgeordnete Kolbrun Halldorsdottir dem Sender RUV.

(apd/felt)