OECD-Studie zu Industrieländern: In Australien lebt es sich am besten

OECD-Studie zu Industrieländern : In Australien lebt es sich am besten

Niemand ist so zufrieden mit dem Leben wie die Australier - das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung über die Industrieländer. Deutschland liegt bei der Untersuchung auf Platz 17 und damit im Mittelfeld.

Neben Australien landeten auch Schweden, Kanada und Norwegen auf den vorderen Plätzen des so genannten Better Life Index, dessen aktualisierte Version die OECD am Dienstag in Paris vorstellte. Seit 2011 werden über die Plattform auf Basis länderspezifischer Statistiken elf verschiedene Bereiche als Grundlage für die Berechnung des "Lebenswertes" herangezogen.

So hat Australien starke Werte etwa bei Möglichkeiten für bürgerliches Engagement (9,4 von 10 Punkten), Gesundheit (9,3) oder Wohnbedingungen (7,5). Schweden kann bei Umwelt (9,7) und Erziehung (8,2) punkten. Kanada liegt mit Sicherheit (9,7) im Ländervergleich gut. Deutschland kann vor allem bei Umwelt (8,8) und Erziehung (7,6) mit vergleichsweise guten Werten aufwarten.

Mexikaner arbeiten am meisten und verdienen am wenigsten

Viel Arbeit für wenig Lohn: In den Mitgliedsstaaten der OECD arbeitet niemand mehr als die Mexikaner. Allerdings verdienen sie im Vergleich der Industrieländer am wenigsten.

Die Mexikaner arbeiten 2250 Stunden pro Jahr. Das sind fast 500 Stunden mehr als der OECD-Durchschnitt von 1776 Stunden. Das verfügbare Einkommen eines mexikanischen Haushalts beträgt laut der Studie 12.732 US-Dollar pro Jahr. Im Durchschnitt aller OECD-Länder liegt das Haushaltseinkommen fast doppelt so hoch bei 20.047 US-Dollar.

Verantwortlich für den Widerspruch dürfte die geringe Produktivität der mexikanischen Volkswirtschaft sein. Laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung "El Economista" hat sich die Produktivität seit 1979 nicht erhöht. In den USA würde bei gleichem Kapitaleinsatz dreimal mehr produziert als in Mexiko, hieß es in dem Bericht weiter.

Hier geht es zur Bilderstrecke: OECD-Studie: Hier lebt es sich am besten

(dpa/jco/das)
Mehr von RP ONLINE