Hurrikan "Nate" trifft an US-Golfküste wieder auf Land

Sturmfluten: Hurrikan "Nate" trifft an US-Golfküste wieder auf Land

Zum zweiten Mal binnen weniger Stunden ist Hurrikan "Nate" an der Golfküste der USA auf Land getroffen.

Der Wirbelsturm erreichte am Sonntag (1.30 Uhr Ortszeit; 7.30 Uhr MESZ) die Gegend von Biloxi im Bundesstaat Mississippi und löste Sturmfluten aus, wie das US-Hurrikanzentrum mitteilte.

Am Samstagabend hatte "Nate" die Mündung des Mississippi-Flusses an der Südostspitze des Bundesstaates Louisiana erreicht. Der Hurrikan der niedrigsten Kategorie 1 bewegte sich mit Windgeschwindigkeiten von 140 Stundenkilometern in nördliche Richtung.

  • Sturm der Stärke 2 : Hurrikan "Nate" trifft am Abend auf US-Golfküste

Ausläufer des Hurrikans hatten am Samstagabend auch New Orleans in Louisiana erreicht. Die Stadt war im Jahr 2005 durch Hurrikan "Katrina" schwer verwüstet worden. Die Hurrikan-Warnung für New Orleans wurde am späten Samstagabend wieder aufgehoben.

"Nate" hat vor allem Mittelamerika hart getroffen: Dort kamen 31 Menschen ums Leben, zudem richtete der Tropensturm schwere Schäden an.

(jco/AFP)
Mehr von RP ONLINE