1. Panorama
  2. Ausland

Haftstrafe: Früherer südafrikanischer Präsident Zuma stellt sich den Behörden

15-monatige Haftstrafe : Früherer südafrikanischer Präsident Zuma stellt sich den Behörden

Der frühere südafrikanische Präsident Jacob Zuma hat sich den Behörden wegen seiner Haftstrafe gestellt. Kurz vor dem Ablauf einer Frist am Mittwochabend verließ er sein Haus in Nkandla.

„Präsident Zuma hat entschieden, sich an die Inhaftierungsanordnung zu halten“, teilte die Zuma Foundation bei Twitter mit. Die Polizei bestätigte, dass er bei ihr eingetroffen sei.

Das höchste Gericht von Südafrika hatte Zuma wegen Missachtung des Gerichts zu einer 15-monatigen Haftstrafe verurteilt. Zuma hatte gegen eine Anordnung verstoßen, mit der er vor einem Justizausschuss zu Ermittlungen wegen mutmaßlicher Korruption hätte aussagen müssen.

Die Anwälte von Zuma hatten beantragt, dass seine Verhaftung bis Freitag ausgesetzt werde. Dann soll ein regionales Gericht über seinen Antrag auf eine Verschiebung seiner Festnahme entscheiden.

(ahar/dpa)