Premier-Kater Humphrey: Großbritanniens berühmteste Katze tot

Premier-Kater Humphrey: Großbritanniens berühmteste Katze tot

London (rpo). Humphrey dürfte wohl der bekannteste Kater Großbritanniens sein. Seine Adresse ist schließlich sehr prominent, Downing Street 10. Dort residieren in lockerer Folge die britischen Premierminister - und seit sehr langer Zeit Kater Humphrey. Jetzt ist er im Alter von 18 Jahren gestorben.

Der schwarz-weiße Streuner betrat den Dienstsitz des britischen Premierministers zuerst während der Amtszeit von Margaret Thatcher 1989.

Familie Blair hat einen Untermieter verloren. Foto: AFP, AFP

Seinen Namen erhielt er zu Ehren von Sir Humphrey Appleby, einem skrupellosen Staatsdiener in der populären britischen Sitcom "Yes, Minister". Auch unter Thatchers Nachfolger John Major blieb Humphrey der Downing Street erhalten.

Kurz nachdem Tony Blair die Amtsgeschäfte übernommen hatte, verließ der Kater jedoch das Haus. Nach offiziellen Angaben brauchte er wegen seiner Nierenbeschwerden ein ruhigeres Zuhause in der Vorstadt.

  • "Problem mit Dichtungsring" : Großbritanniens neuer Flugzeugträger ist undicht

Blairs Frau Cherie bestritt, dass ihre Abneigung gegen Katzen der Grund für den Auszug war.

Zu seinen Glanzzeiten wurde über Humphrey regelmäßig in der britischen Presse berichtet. Bei einem Besuch des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton in London wäre er beinahe unter die Räder von Clintons kugelsicherem Cadillac gekommen.

(ap)
Mehr von RP ONLINE