1. Panorama
  2. Ausland

Grays: Tote Migranten in LKW - Irischer Lkw-Fahrer plädiert auf schuldig

Tragödie in Großbritannien : Tote Migranten in LKW - Irischer Lkw-Fahrer plädiert auf schuldig

Im vergangenen Herbst hatte der tragische Fall um 39 in einem Lkw ums Leben gekommene Flüchtlinge weltweit für Aufsehen gesorgt. Jetzt hat sich der Fahrer des Lastwagens schuldig bekannt.

Nach dem Tod von 39 Migranten in einem Lastwagen in Großbritannien im vergangenen Herbst hat sich der Fahrer vor Gericht des Totschlags bekannt. Der 25-jährige Ire erklärte sich am Mittwoch in London für schuldig.

Die Toten waren im Oktober in einem Tiefkühlcontainer in der Stadt Grays östlich von London gefunden worden. Es handelte sich laut Polizeiermittlungen um Vietnamesen im Alter zwischen 15 und 44 Jahren, 31 Männer und acht Frauen. Es wird angenommen, dass sie Menschenhändler bezahlten, um nach England geschmuggelt zu werden. Laut Polizei starben sie an einer Kombination aus Sauerstoffmangel und Überhitzung in dem abgeschlossenen Raum.

Der Fall hatte ein Schlaglicht auf Menschenschlepper in Großbritannien geworfen und die Öffentlichkeit aufgewühlt.

(felt/dpa)