1. Panorama
  2. Ausland

Nach dem Amoklauf von Newtown: Gratis-Schießtraining für Lehrer im US-Staat Utah

Nach dem Amoklauf von Newtown : Gratis-Schießtraining für Lehrer im US-Staat Utah

Nach dem verheerenden Schul-Massaker im US-Staat Connecticut bietet ein Schützenverband im US-Staat Utah Lehrern ein kostenloses Schießtraining an.

Ziel sei, mehr Pädagogen zu bewaffnen, berichtete die Zeitung "Salt Lake Tribune" am Mittwoch. "Wir wollen einfach etwas unternehmen", sagte der Vorsitzende des Utah Shooting Sports Council, Clark Aposhian.

Den Lehrern solle beigebracht werden, wie sie auf Angriffe wie in Newtown reagieren und Leben retten. Aposhian erwartet, dass die 200 Plätze des Kurses ausgebucht sein werden.

Bei dem Massaker in Connecticut hatte ein 20 Jahre alter Amokschütze Mitte des Monats 20 Kinder und sieben Erwachsene sowie sich selbst getötet. In der Folge ist in den USA die Debatte über schärfere Waffengesetze neu entbrannt.

Utah und Kansas sind die einzigen US-Staaten, in denen es erlaubt ist, auch in Schulen verdeckt Waffen zu tragen. Die Waffenorganisation NRA hatte gefordert, die Lehrer an allen Schulen zu bewaffnen.

(APD/das)