1. Panorama
  2. Ausland

Göbekli Tepe: Mysteriöser Monolith nahe Welterbe in der Türkei gefunden

Welterbe in der Türkei : Mysteriöser Monolith nahe Göbekli Tepe gefunden

Jetzt also reiht sich auch die Türkei in die Länder mit Fundorten ein. Im Südosten des Landes ist ein mysteriöser Monolith in der Nähe des Welterbes Göbekli Tepe aufgetaucht. Die Behörden haben nach dem Fund am Freitag durch einen Bauern Ermittlungen eingeleitet.

Auf dem Block aus Metall in der Provinz Sanliurfa lautet eine Inschrift in altem Türkisch: „Schau in den Himmel und sieh den Mond.“ Einsatzkräfte werteten das Material aus Überwachungskameras aus, um dem Rätsel der etwa drei Meter hohen Säule auf die Spur zu kommen, berichteten türkische Medien am Sonntag. Die Ermittler prüften auch Autos, die den Monolithen möglicherweise transportiert haben.

In den vergangenen Monaten sind in einigen Ländern mysteriöse Monolithen aufgetaucht. Einige von ihnen verschwanden wieder. Das nun in der Türkei entdeckte Exemplar befindet sich in der Nähe des Unesco-Welterbes Göbekli Tepe. Dessen mehr als 11.000 Jahre alte Steinsäulen gehören zu den ältesten Bauwerken der Welt und sind deutlich älter als Stonehenge.

(felt/dpa)