Verantwortlichen wurden festgenommen 37 Menschen in Indien wegen gepanschtem Alkohol gestorben

Update | Neu Delhi · Illegal hergestellter Alkohol hat in Südindien mindestens 37 Menschen das Leben gekostet. Die indische Nachrichtenagentur PTI berichtete, dass im Unionsstaat Tamil Nadu mehr als 100 Menschen in Krankenhäusern behandelt würden.

 Eine Angehörige eines Mannes, der nach dem Genuss von illegal gebrautem Schnaps im Bezirk Kallakurichi im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu gestorben ist, wird getröstet.

Eine Angehörige eines Mannes, der nach dem Genuss von illegal gebrautem Schnaps im Bezirk Kallakurichi im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu gestorben ist, wird getröstet.

Foto: dpa/R. Parthibhan

In Indien sind mindestens 37 Menschen gestorben, nachdem sie gepanschten Schnaps getrunken haben. Dutzende weitere Menschen seien nach dem Konsum des Alkohols im südlichen Bundesstaat Tamil Nadu in Krankenhäuser gebracht worden, berichteten örtliche Medien wie der Fernsehsender NDTV am Donnerstag unter Berufung auf die Behörden. Die Betroffenen litten demnach an Symptomen wie Magenkrämpfen, Erbrechen und Durchfall.

Die Polizei habe viele Liter des gepanschten Getränks sichergestellt, das Laboruntersuchungen zufolge giftiges Methanol enthalte. In dem Zusammenhang seien mehrere Verdächtigte festgenommen worden, teilte der Regierungschef des betroffenen Bundesstaates, Muthuvel Karunanidhi Stalin, auf der Plattform X mit. Mehrere Beamten, die die Tat nicht verhindert hätten, seien zum Beispiel suspendiert oder versetzt worden.

Todesfälle durch illegal gebrauten Alkohol sind in Indien keine Seltenheit, weil sich die Armen keine lizenzierten Marken aus staatlichen Geschäften leisten können. Der illegale Alkohol, dem oft Chemikalien wie Pestizide zugesetzt werden, um seine Wirkung zu verstärken, hat sich zu einem äußerst profitablen Geschäft entwickelt, weil die Hersteller keine Steuern zahlen und große Mengen ihres Produkts zu einem günstigen Preis verkaufen können.

Im Jahr 2022 starben in Ostindien mehr als 30 Menschen, nachdem sie mutmaßlich gepanschten Alkohol getrunken hatten, der ohne Genehmigung verkauft worden war. 2020 kamen im Unionsstaat Punjab im Norden des Landes mindestens 120 Menschen nach dem Genuss solcher Getränke ums Leben.

(aku/kkt/dpa)