1. Panorama
  2. Ausland

Gefährliches Selfie: Lokführer tritt Jungen gegen den Kopf

Gefährliches Selfie : Lokführer tritt Jungen gegen den Kopf

Bei einem sehr riskanten Selfie vor einem vorbeifahrenden Zug tritt ein Lokführer dem Fotografen gegen den Kopf. Und damit rettet er dem Jungen vermutlich das Leben.

Während sich der Hobby—Fotograf an den Bahngleisen positioniert, bemerkt er nicht, dass sich ein Zug nähert. Noch während die Handy—Kamera läuft, rauscht der Zug an ihm vorbei und der Selfie—Knipser bekommt einen Tritt gegen den Kopf. Völlig verdutzt schaut er dem Zug hinterher.

Man weiß nicht, ob der Lokführer den waghalsigen Fotografen für seine wahnsinnige Idee bestrafen wollte, oder ob er einen Zusammenprall mit dem Jungen vermeiden wollte. Ganz sicher ist jedoch: Die Idee, ein Selfie vor einem fahrenden Zug zu schießen, fand er nicht lustig.

"Der Typ hat mir gegen den Kopf getreten", hört man den jungen Mann im Video völlig verdutzt sagen. Anschließend kommentiert er: "Ich glaube, ich stand zu nah dran und bekam einen Tritt gegen den Kopf. Ich hab's vermasselt."

Hier geht es zu den Bildern.

(Skri)