Über 60 Kinder in Gambia tot WHO warnt vor vier indischen Hustensäften

Genf/Banjul · In Gambia sind 66 Kinder nach der Einnahme von Erkältungsmitteln gestorben. Laut Weltgesundheitsorganisation stehen vier Arzneisäfte im Verdacht, die in Indien hergestellt worden sind.

Das Logo der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im europäischen Hauptquartier der Vereinten Nationen in Genf.

Das Logo der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im europäischen Hauptquartier der Vereinten Nationen in Genf.

Foto: dpa/Peter Klaunzer
(lha/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort