Für 25 Dollar und einen Brief: Frau in Kanada verschenkt Villa im Internet

Für 25 Dollar und einen netten Brief : Kanadierin verlost ihre Luxus-Villa auf eigene Faust

Weil eine Frau nicht mehr in ihrem Haus leben kann, will sie es verkaufen. Als die Angebote ausbleiben, kommt ihr die kuriose Idee eines Facebook-Gewinnspiels. Zehntausende Menschen haben sich schon beteiligt.

Die Rechnung ist simpel: Wenn sich 68.000 Menschen an ihrem Gewinnspiel beteiligt, hat sich die Idee von Alla Wagner gelohnt. Die Kanadierin will ihre 400-Quadratmeter-Villa verschenken. Als Gegenleistung fordert sie lediglich eine Teilnahmegebühr von 25 Dollar, was rund 22 Euro entspricht, sowie einen Brief oder eine E-Mail. In diesem soll der oder die Glückliche kurz erklären, warum der Erwerb des Hauses das eigene Leben verändern würde.

Die Facebook-Seite „Write a Letter, Win a House“ gefällt bereits über 32.000 Benutzern, täglich berichtet Wagner dort von stapelweise Briefen, die bei ihr eintreffen. Beim Radiosender CBC sagte Wagner: „Es muss nicht unbedingt eine kitschige Geschichte sein.“ Der Gewinner sollte „den Ort genießen und es lieben, hier zu sein“.

Eigentlich hatte Wagner das Haus auf herkömmlichem Wege verkaufen wollen, zu dem aufgerufenen Preis von 1,7 Millionen Dollar fand sich jedoch kein Käufer. Die Frau hatte sich im vergangenen Jahr eine Rückenverletzung zugezogen, seitdem fühlt sie sich nicht mehr in der Lage, in der großen Villa zu leben.

Mitmachen kann jeder über 18 Jahre. Aus dem riesigen Berg von Briefen werden 500 ausgewählt, aus denen anschließend der glückliche Gewinner gezogen wird. Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 5. April. „Verschenkt“ wird das Haus allerdings nur, wenn die Summe von insgesamt 1,7 Millionen Dollar an Teilnahmegebühren tatsächlich erreicht wird.

(cpas)
Mehr von RP ONLINE