Freistadt Christiania: Haftstrafen nach Drogen-Razzia in Kopenhagen

"Freistadt Christiania" in Kopenhagen : Hohe Haftstrafen nach Drogenrazzia in "Hippie-Dorf"

Nach einer riesigen Drogenrazzia in der Kopenhagener Hippie-Kolonie Christiania sind sieben Männer zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Sie sollen tonnenweise Haschisch in die alternative Siedlung der dänischen Hauptstadt geliefert haben.

In dem ersten von sieben Prozessen in dem Fall verhängten die Richter am Dienstag insgesamt mehr als 32 Jahre Haft. Der Hauptangeklagte muss für sieben Jahre hinter Gitter. Die Polizei hatte im März 2014 bei ihrer bislang größten Razzia im "Freistaat Christiania" rund 80 Menschen festgenommen. In den übrigen Prozessen geht es um den Handel mit Hasch in der berüchtigten "Pusherstreet".

(dpa)
Mehr von RP ONLINE