1. Panorama
  2. Ausland

Florida: 159 Vermisste und vier Tote nach Hochhauseinsturz nahe Miami Beach

Rettungskräfte im Einsatz : 159 Vermisste und vier Tote nach Hochhauseinsturz nahe Miami Beach

In der Nacht zu Donnerstag ist in Miami ein mehrstöckiges Wohnhaus in großen Teilen eingestürzt. Mindestens vier Menschen sind tot. Über 100 Bewohner des Apartment-Komplexes werden noch vermisst.

Nach dem teilweisen Gebäudeeinsturz in Surfside bei Miami werden 159 Menschen weiterhin vermisst. Das sagte der Bürgermeister am Freitag. Vier Menschen seien als tot bestätigt. Bei 102 Menschen aus dem Wohnkomplex sei der Aufenthaltsort geklärt - sie seien in Sicherheit. Levine Cava betonte, die Rettungskräfte arbeiteten unermüdlich, um nach möglichen Vermissten unter den Trümmern zu suchen. Dutzende Rettungskräfte suchten auch mit Hilfe von Spürhunden, Sonargeräten und Drohnen nach Überlebenden.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">MBPD and <a href="https://twitter.com/MiamiBeachFire?ref_src=twsrc%5Etfw">@MiamiBeachFire</a> are assisting the Town of Surfside at a partial building collapse located at 8777 Collins Avenue in Surfside, Florida. Multiple police and fire agencies from across Miami-Dade are assisting. Please follow <a href="https://twitter.com/MiamiDadeFire?ref_src=twsrc%5Etfw">@MiamiDadeFire</a> for updated information. <a href="https://t.co/8tORIfZfjY">pic.twitter.com/8tORIfZfjY</a></p>&mdash; Miami Beach Police (@MiamiBeachPD) <a href="https://twitter.com/MiamiBeachPD/status/1407965307952566272?ref_src=twsrc%5Etfw">June 24, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Das Wohnhaus in Surfside unweit von Miami Beach war in der Nacht zu Donnerstag (Ortszeit) teilweise eingestürzt. Nach Angaben von Levine Cava hatte das Gebäude mehr als 130 Wohneinheiten. Die Hälfte davon sei vom Einsturz betroffen.

Das Unglück überraschte die Bewohner im Schlaf. Mindestens ein Mensch kam laut Polizei ums Leben. Nach Angaben der Feuerwehr wurden elf Menschen verletzt, insgesamt 37 Menschen seien aus dem Gebäude befreit worden. Die Ursache des Unglücks war zunächst nicht bekannt. Die Polizei betonte, derzeit stehe die Suche nach Vermissten im Vordergrund.

Floridas Gouverneur Ron DeSantis sprach von einer "wirklich, wirklich tragischen Situation". "Wir hoffen auf das Beste mit Blick auf zusätzliche Rettungen, aber angesichts der Zerstörung bereiten wir uns auf schlechte Nachrichten vor." US-Präsident Joe Biden sagte in Washington, die Regierung stehe zur Unterstützung bereit.

In der Gegend befinden sich Wohngebäude und Hotels; Restaurants und Geschäfte. Miami Beach mit seiner berühmten Promenade, dem „Ocean Drive“, sowie den weißen Sandstränden und Palmen ist auch bei Touristen sehr beliebt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Rettungsarbeiten nach Hauseinsturz in Miami

(peng/june/chal/dpa/AFP)