1. Panorama
  2. Ausland

Feuer in der Kathedrale von Nantes richtet großen Schaden an

Ermittlungen wegen Brandstiftung : Feuer in der Kathedrale von Nantes richtet großen Schaden an

In der Kathedrale von Nantes ist am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle. Allerdings ist jetzt schon klar, dass ein großer Schaden entstanden ist.

Die große Orgel des Gotteshauses wurde wohl „vollständig zerstört“, sagte der Feuerwehrchef Laurent Ferlay bei einer Pressekonferenz am Samstagvormittag. Die Plattform, auf der die Orgel stehe, sei instabil und drohe zusammenzubrechen, sagte Ferlay. Nach Medienangaben waren mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Brandstiftung. An drei Stellen sei das Feuer ausgebrochen, sagte der Staatsanwalt von Nantes, Pierre Sennes, dem lokalen Radiosender France Bleu Loire Océan. Das könne kein Zufall sein. Ermittler würden die Kirche im Laufe des Tages besuchen. Ein Brandherd sei bei der großen Orgel und zwei weitere links und rechts im Kirchenschiff festgestellt worden, berichtete der Fernsehsender BFMTV unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">In <a href="https://twitter.com/hashtag/Nantes?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Nantes</a> brennt die Kathedrale. Das Bauwerk zählt zu den besten Werken der Spätgotik und hat mit mehr als 38 Metern eines der höchsten Gewölbe in Frankreich. <a href="https://t.co/45K3sCxCmE">pic.twitter.com/45K3sCxCmE</a></p>&mdash; Dennis Deuermeier (@ddeuer) <a href="https://twitter.com/ddeuer/status/1284393357922508807?ref_src=twsrc%5Etfw">July 18, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Das Feuer in der gotischen Kirche war am frühen Morgen aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Einsatzkräfte seien um 7.44 Uhr wegen des Brandes alarmiert worden, teilte die Feuerwehr mit.

Sie sprach von einem „Großbrand“, kurz nach 10 Uhr gab es dann die Meldung: Das Feuer ist eingedämmt. Die Nachrichtenseite „Ouest-France“ berichtete, dass schon gegen 8.30 Uhr keine Flammen mehr zu sehen gewesen seien, aber schwarzer Rauch aufsteige. Auch auf Videos im sozialen Netzwerk Twitter war das zu sehen. Aufnahmen, die offenbar früher entstanden, zeigten noch klar ein Feuer in der Kathedrale.

Die Kathedrale von Nantes aus dem 15. Jahrhundert ist den Aposteln Peter und Paul geweiht und gehört zur französischen Spätgotik. Bei einem Feuer 1972 wurde nach Angaben der Diözese von Nantes der Dachstuhl der Kirche komplett zerstört. Nach Restaurierungsarbeiten öffnete die Kirche 1985 wieder ihre Türen. 2015 hatte in Nantes zudem ein spektakuläres Feuer das Dach der Basilika Saint-Donatien zerstört.

Der Brand in der Kathedrale weckte in Frankreich Erinnerungen an das verheerende Feuer in der weltberühmten Pariser Kirche Notre-Dame vor mehr als einem Jahr. „Nach Notre-Dame steht die Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul im Herzen von Nantes in Flammen“, schrieb Staatschef Emmanuel Macron auf Twitter. Die Kirche sei ein „gotisches Juwel“.

Frankreichs Premierminister Jean Castex bedankte sich bei den Feuerwehrleuten auf Twitter für ihren Einsatz. Den Menschen in Nantes wolle er seine Solidarität aussprechen, schrieb Castex. Er kündigte an, am Samstagnachmittag gemeinsam mit Kulturministerin Roselyne Bachelot und Innenminister Gérald Darmanin nach Nantes zu fahren, um den Schaden zu sehen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Großbrand in der Kathedrale von Nantes

(hebu/AFP/dpa/kna)