1. Panorama
  2. Ausland

Felix Baumgartners GoPro Video: So erlebte er seinen Weltrekordsprung

Video von Anzug-Kamera veröffentlicht : So erlebte Felix Baumgartner seinen Weltrekordsprung

Es waren mit die spannendsten Minuten, die man im Jahr 2012 erlebt hat: Als Felix Baumgartner am 14. Oktober 2012 aus 39.000 Metern Höhe Richtung Erde sprang, hielt die Welt den Atem an.

Nun wurde das Video veröffentlicht, das der Österreicher selbst während seines Falls aufnahm — nämlich mit einer GoPro-Kamera, die an seinem Raumanzug befestigt war. Mehr als 6,2 Millionen Mal wurde das Video in den vergangenen Tagen bereits angeklickt.

Das Video zeigt, wie sich Baumgartner in der Kapsel, die ihn an den Rand der Stratosphäre brachte, auf den Sprung vorbereitete, mit dem Kommando-Stand in Roswell kommunizierte, die Tür öffnete — und vier Minuten und 20 Sekunden lang Richtung Erdoberfläche fiel, bevor er mit einem Fallschirm zu Boden gleitete. Er verabschiedete sich mit den Worten "Ich komme jetzt nach Hause."

Die Bilder zeigen, was Baumgartner während seines Sprung sah: die Krümmung der Erdoberfläche, die weiße Kapsel über ihm, die braune Erde unter ihm. Auch den Atem des Österreichers kann man hören, ebenso wie er versuchte, mit der Kommando-Zentrale Kontakt aufzunehmen.

(spol)