Eurojackpot prall gefüllt: Lottospieler haben Chance auf 90 Millionen Euro

Ziehung am Freitagabend : Lottospieler haben Chance auf 90 Millionen Euro im Eurojackpot

Am Freitagabend werden Millionen Menschen gespannt auf ihre Tippscheine schauen: Der Eurojackpot hat die Obergrenze von 90 Millionen erreicht. Die Chance, den Hauptgewinn abzuräumen, liegt bei 1 zu 95 Millionen.

Im Eurojackpot liegt wieder die Höchstsumme von 90 Millionen Euro, am Freitagabend werden in Helsinki die Gewinnzahlen gezogen. Sollte ein Tipper aus Deutschland den Jackpot knacken, wäre der deutsche Lottorekord aus dem Jahr 2016 eingestellt. Damals hatte sich ein Spieler aus Baden-Württemberg den Riesengewinn von 90 Millionen Euro gesichert. Am 8. Februar gingen zudem rund 63,2 Millionen Euro nach Rheinland-Pfalz. Zuletzt wurde der Jackpot mit 53,4 Millionen Euro am 15. März in Schweden getroffen.

Sieben Mal in Folge ist der Hauptgewinn der europäischen Lotterie seitdem nicht geknackt worden. Er hat die gesetzlich festgelegte Obergrenze von 90 Millionen Euro erreicht. Jeder weitere eingesetzte Euro fließt in der zweiten Gewinnklasse in einen zusätzlichen Jackpot. In dieser Woche sind das sieben Millionen Euro.

Um den Eurojackpot zu knacken, muss auf dem Tippzettel an sieben Stellen das Kreuz richtig gesetzt werden. Dabei müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen getippt werden. Gelingt dies gleich mehreren Mitspielern, wird die Gewinnsumme geteilt.

Die Chance auf den Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag („6 aus 49“) sind die Chancen noch wesentlich geringer. Hier steht die Aussicht auf den Jackpot bei nur 1 zu 140 Millionen.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE